• Jürgen

Workshop mit Karsten Mosebach

Über Pfingsten ergab sich recht spontan die Möglichkeit quasi vor der Haustür an einem Workshop mit Karsten Mosebach teilzunehmen.

"Orchideen, Wald und Moore" war der Titel, es ging um Landschafts- und Makrofotografie im Teutoburger Wald.

Aufgrund der örtlichen Nähe und der Tatsache das man keinen Urlaubstag investieren musste konnte ich nicht widerstehen. Obwohl "Blümchen" bisher nicht zu meinen Motiven gehörten.

Damit ging es dann auch direkt los. Orchideen am ersten Abend und am nächsten Morgen dann eine Margeritenwiese und Klatschmohnfelder.

Was soll ich sagen, man groovt sich ein. Am ersten Abend war alles noch recht schwierig. Das Wetter spielte nicht mit, und die rechte Lust tat sich bei mir auch nicht auf. Am nächsten Morgen lief zwar auch nicht alles nach Plan, der Klatschmohn an der ersten Location hatte sich rar gemacht. Aber so langsam begriff ich worauf es hinausläuft. Sehr wertvoll waren für mich die Bildbesprechungen. Die waren sehr ausführlich und wirklich lehrreich. Karsten achtet peinlich genau auf die Details. Das bereits bei der Aufnahme. Akribisch wird so lange am Motiv rumgeschraubt, bis wirklich alles passt. Das kostet Zeit, viel mehr Zeit als ich mir bisher für ein Motiv genommen habe. Zudem wird nie nur eine Perspektive gewählt. Immer werden mehrere Optionen probiert um dann bei der Nachbearbeitung am Rechner die Auswahl zu haben.

So meine ich bei mir eine deutliche Entwicklung von der ersten Orchideen-Session zur zweiten gespürt zu haben.

Die drei Tage waren wirklich intensiv. Morgens zum Sonnenaufgang raus, abends bis nach Sonnenuntergang fotografiert. Tagsüber dann Bildbesprechung. Und ja, ein wenig Pause wurde uns auch gegönnt :-) Am letzten Vormittag gab es dann auch deutliche Verschleißerscheinungen. Mancher Teilnehmer verzichtete auf den Sonnenaufgang, und mein Kaffeekonsum bei der Bildbesprechung stieg auch mächtig an.

Ich habe schon den ein oder anderen Workshop mitgemacht, aber dieser hier hat mich wirklich begeistert. Man spürt das Karsten für die Fotografie brennt und ein gutes Bild in der Regel nicht durch Zufall entsteht. Zudem kommt der Lehrer bei Karsten auch bei der Wissensvermittlung seines Hobbys immer wieder durch. Er kann sein Wissen wirklich verständlich und nachvollziehbar vermitteln. Da bleibt dann auch was hängen. Ich kann einen Workshop bei Karsten nur jedem wärmstens an Herz legen. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht.




21 Ansichten

© 2019 J. K. Neitsch -  All rights reserved

  • Facebook
  • Instagram